Willkommen!

                               Seit 1317

Herzlich Willkommen auf der neu gestalteten Webseite von Stücken Online. Diese Webseite wird vom Heimatverein Stücken e.V. betrieben.

2017 - ein Jahr im Zeichen der Ersterwähnung, Stücken feiert sein 700 jähriges Jubiläum.

Gezeigt werden versunkene Schätze der Stückener Geschichte des vorigen Jahrtausends, gehoben vom Heimatverein Stücken e.V.. Bei den gehobenen Schätzen handelt es sich um Fimmaterial meist im super 8 Format das aufgearbeitet und digitalisiert worden ist. Zur Filmvorführung wird Feuerzangenbowle gereicht.

Es ist ja weithin bekannt, dass in Stücken viele Filme gedreht wurden. Nicht nur eine ganze Spukreihe wie „Spuk aus der Gruft“, „Spuk im Reich der Schatten“ und „Spuk am Tor der Zeit“ in den 1990-er Jahren sowie später Teile der Serien „Doc meets Dorf“ und „Die Stein“ sondern auch schon vor der Wende war Stücken als Drehort bekannt.

Über Stücken wurde allerdings nie ein Film gedreht. Deshalb wurden aus privaten Sammlungen alte Schätze zur Verfügung gestellt, gehoben und zusammen gefasst.

Das Ergebnis kann in Augenschein genommen werden.

Viel Vergnügen wünscht das OK Stücken 700 und der Heimatverein Stücken e.V..

 

 

Kino: Landhaus „Zu Stücken“

 

Eintritt: kostenlos (es darf gespendet werden)

 

Am: 22.01.2017

 

Beginn: 15.00 Uhr

 

Ende ?

 

 

 

Das Organisationskomitee trifft sich derzeit einmal im Monat um die Vorbereitungen zu den jeweiligen Veranstaltungen ab zu sprechen. Da es jetzt langsam in die heisse Phase der 700 Jahr Feier geht werden die Versammlungen und Treffen weiter verdichtet werden. Die nächste Veranstaltung wird die Filmvorführung am Sonntag sein. Wir sind alle schon gespannt wie das bei den Leuten ankommen wird. Wir rechnen mit einem vollen Haus. Frühzeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze.

Nach dem am 30.08.2016 die Wiese ausgeschoben wurde und die Arbeit am 06.09.2016 damit beendet wurde die Einzelhaufen zu einem großen Haufen aufzuschichten ware die komplette Arbeit im Jahr 2016 auf einem Schlag erledigt. Damit konnte das Jahr in Ruhe ausklingen.

Die Arbeiten im Jahr 2017 begannen erstaunlicher Weise nun schon heut. Nicht das sich da irgendjemand überarbeitet. Na ja, es wurde ja auch nur die Hecke auf dem Wall am Wegesrand eingeebnet. Na dann bis nächstes Jahr.

Am 13.11.2016 war wieder so weit. Die Frewillige Feuerwehr Stücken öffnete ihre Pforten zum „Tag der offenen Tür“. Die Vorbereitungen liefen trotz tief hängendem Nebels am Vormittag auf Hochtouren. Der Förderverein der FFW Stücken hat sich ein weiteres Mal ein besonderes Highlight einfallen lassen. Eine Schnipseljagd wurde erdacht. Eine Schnipseljagd ist weis Gott nichts Neues. Und trotzdem wurde sie neu erfunden. Unterdessen hatte sich der Nebel aufgelöst und die Sonne strahlte mit den Veranstaltern um die Wette. Alle die Lust hatten, ob Groß oder Klein, konnten daran teil nehmen. Die Teilnehmer wurden in Gruppen aufgeteilt. Und schon ging es los. Es waren verschiedene Stationen durch die Teilnehmer, nach Karte, an zu laufen. An den Stationen mussten Geschicklichkeitsspiele nach Zeit oder Genauigkeit absolviert werden. Zwischen den Stationen bekamen die Teilnehmer einen Fragebogen, den es zu beantworten galt, mit auf den Weg. Es konnte also auch auf dem Weg von einer zur anderen Station keine lange Weile aufkommen. Und ganz nebenbei lernten alle etwas Allgemeines und Spezielles über Stücken und die Gemeinde. Die ausgesuchte Wegstrecke beansprucht als Fußweg eine Zeit von ca einer Stunde. Zusammen mit den Spielen wurde eine Zeit von ca 1,5 h veranschlagt. Fragte man einen Teilnehmer der Schniplsjagd im Anschluss nach der Bewertung des Spaßfaktors von 1-10 bekam man zu Antwort 20. Die Fragebögen wurden natürlich anschließend aufgelöst und es gab auch etwas zu gewinnen. Fragebögen und Ergebnisse an den Stationen zusammen ergaben das Endergebnis. Die besten drei Mannschaften erhielten Gutscheine vom Hofladen Block, vom Landhaus zu Stücken und vom Fliederhof Syring aus Stücken. Herzlichen Dank an die Spender. Auch alle anderen Teilnehmer gingen nicht leer aus. So konnten sich die Teilnehmer aus einem Pool von Trostpreisen etwas aussuchen. Besonders schön zu vermerken ist, dass auch Teilnehmer aus Fresdorf, Michendorf und Seddin an den Start gingen. So stellte auch im Anschluss an die Siegerehrung der Gemeindewehrführer und Mitglied der Gemeindevertretung Michendorf, Dirk Noack, in seiner Dankesrede fest, dass die „Zusammenarbeit der Vereine im Ort und die Eigeninitiative der handelnden Personen und Vereine im Ortsteil Stücken seines Gleichen sucht“. Und, das alles geschieht, „ohne der Gemeinde Michdorf permanent auf der Tasche zu liegen“. Das ist natürlich Balsam auf die Ohren der Veranstalter im Dauerstress der Veranstaltungen.

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer, an alle Bäcker und Teekocher.